Presseberichte 2011

 

Pressebericht 01.07.2011

SV Freistett bereitet sich auf den Besuch von internationalen Top-Athleten vor

Rheinau-Freistett: (gw) Bereits eine Woche vor Meldeschluss haben sich für die 79. Internationalen Hanauerland Spiele am 10. Juli in Rheinau-Freistett bereits einige Top-Leichtathleten angemeldet. Wie immer stehen der Weitsprung-Cup der Stadt Rheinau als auch der Sparkassen-Stabhochsprungcup im besonderen Blickwinkel.

Das bewährte Weitsprungkampfgericht kann sich auf den Ägypter Hatem Mersal vorbereiten, der eine Bestleistung von 8,32 m hat und in diesem Jahr bereits nah an der 8-Meter-Grenze liegt. Internationale Begleitung findet er u. a. durch Robert Martey (Ghana), dessen Sprünge wohl in der gleichen Region landen werden. Auch der Stabhochsprung kann bereits internationales Flair vorweisen. Jason Wurster, der 4-fache Kanadische Meister, trifft hier auf Mitch Greely (USA), der schon einmal in Freistett erfolgreich war. Über seinen Sieg war er damals so begeistert, dass er nicht nur zum Publikumsliebling wurde, sondern anschließend auch mehr als eine Woche in Freistett wohnte und lebte.

Beim Publikum sind die Cups immer beliebt und die Zuschauer bekommen als Zugabe noch weiteres mit Weltniveau geboten. Vor allem die Sprinter zeigen sich mit Rang und Namen. Die deutsche Spitzenläuferin Anne Möllinger (MTG Mannheim) kann über 100 m eine Bestleistung von 11,34 sec vorweisen. Um einen Sieg in Freistett zu erringen muss aber auch sie sich internationaler Konkurrenz erwehren. Aus Frankreich wir Céline Distel am Start sein. Sie wurde vergangenes Jahr immerhin Vizeeuropameisterin über 4x100m mit der französischen Nationalstaffel. Beide haben Konkurrenz aus Afrika. Vida Anim kommt aus Ghana und kann sogar 11,14 sec belegen. Der Männersprint wird neben der 100 m-Distanz wohl auch über 400 m interessant, wo aus Südafrika Willem de Beer am Start ist und sich mit einer Leistung von 45,68 sec präsentieren kann.

Auch die längeren Distanzen werden in Freistett flott gelaufen. Nach den aktuellen Meldungen vor allem über 800 m und 1500 m. Hier zeigt sich die Läufernation Kenia mit Benson Surei, der mit einer Bestleistung von 1:45,69 min sich präsentieren wird. Sein Landsmann Dickson Tuwei kann sich mit einer Bestleistung von 1:46,99 min präsentieren. Über 1500 m startet der Kenianer George Ngetich, dessen Bestleistung in Deutschland nur von international renommierten Läufern erreicht werden kann. Für Lokalmatador Tobias Rub vom SV Freistett wird über 800 m in diesem Feld ein Sieg wohl nicht möglich sein, aber das Teilnehmerfeld bei den Hanauern bietet ihm die Möglichkeit sich in einem international besetzten Rennen zu zeigen und die anvisierte Verbesserung seiner Bestzeit zu ermöglichen.

Neben all den Stars bietet des SV Freistett aber auch Leichtathletik für alle. So findet bereits am Samstag der badenova-Schülertag statt, wo für die Schüler und Jugendklassen Leichtathletik in aller Vielfalt angeboten und gezeigt wird. Damit die Nachwuchsathleten auch die Möglichkeit haben sich zusammen mit den Sprintstars zu messen, wird am Sonntag der badenova-Schülercup ausgetragen. Unmittelbar vor dem Endlauf über 100 m werden hierbei die Grundschulen aus Rheinau die schnellsten Schüler der Stadt auf die Zielgerade im Stadion schicken, um den bzw. die Allerschnellsten zu finden.

Wie immer kann das Publikum bei den Hanauerland Spielen die Spitzenstars hautnah und live erleben. Entweder entlang der Stadionrunde oder bequem vom Festzelt aus mit Logenblick auf die Sprunganlagen. Dass bei den Wettbewerben ausschließlich die Athleten schwitzen und durstig oder hungrig werden hat sich der SVF in bewährter Form vorbereitet und bietet für alle Wünsche reichlich Möglichkeiten zum Wohlbefinden.

> zurück zur Presse-Übersicht

svflogo3Dkl
svflogo3Dkl